Entzündungen vermeiden

So pflegt man den Bauchnabel vom Baby richtig

+
Eltern müssen bei Neugeborenen den Bauchnabel gut pflegen. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Eltern von Neugeborenen sollten beim Wickeln immer auch einen Blick auf den Bauchnabel werfen. Dieser darf nicht rot werden und unangenehm riechen.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Fünf bis zehn Tage dauert es etwa, bis bei Neugeborenen der Nabelschnurrest abfällt. Eltern müssen in dieser Zeit nur eines beachten: dass der Nabel trocken bleibt.

Dafür sollte viel Luft an die Stelle kommen. Beim Wickeln schlagen Eltern die Windel deshalb am oberen Rand am besten so um, dass der Nabel frei liegt, heißt es in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 06/2017).

Entzündungen am Bauchnabel sind sehr selten. Bilden sich Rötungen um die Bauchmitte, sollte dennoch der Kinderarzt einen Blick darauf werfen. Das gilt auch, wenn der Nabel schmiert, unangenehm riecht, anschwillt oder blutet. Bei einer Infektion kann der Arzt antiobiotische Salben oder Tropfen verschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.