So riechen die Sommerparfüms

+
Gute Laune und Urlaubsfeeling sollen die neuen Sommerdüfte versprühen. Foto: Bernd Thissen

Die Zeit für Sommerparfüms ist angebrochen. Ihr Duft versetzt einen gedanklich an den Strand oder lässt einen vom Urlaub träumen. Für diese Tagträume sorgen ganz spezielle Duft-Mischungen.

Darmstadt (dpa/tmn) - Parfüms für den Sommer sollen einen sonnigen Charakter haben, der an Urlaub erinnert. Dafür kommen frische Kopfnoten zum Einsatz.

Bergamotte, Limette, Birne oder Kiwi - danach duften Sommerparfüms. Auch Mango, Himbeere oder Exotisches wie Kokos, Ananas und Maracuja sind möglich. Darauf weist das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Als langsam entfaltende Herznote finden sich in Sommerparfüms häufig Jasmin, Rosenblüten und Maiglöckchen, die Basisnote machen Düfte wie Vanille, Moschus, Zeder und Patschuli aus.

Ein angebrochenes Parfüm ist mindestens sechs Monate lang haltbar, meist länger. Am besten lagert man es dunkel und kühl - maximal bei Zimmertemperatur. Verfärbt es sich, wird dick oder riecht harzig und sauer, sollte man das Parfüm nicht mehr verwenden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.