Vater platzt ins Video

Sohn schminkt sich vor laufender Kamera - so reagiert der Vater auf den Anblick

Ein 18-jähriger Junge filmte sich selbst während er sich schminkte. Plötzlich ist im Hintergrund die Stimme seines Vaters zu hören - die Reaktion könnte einige überraschen. 

USA - Jungs oder Männer, die sich schminken und auf sozialen Netzwerken ihrer weiblichen Seite zeigen sind längst keine Einzelfälle mehr. Doch selbst heute gibt es noch immer viele Menschen, die solches Verhalten verurteilen. Besonders schwierig erscheint es jungen Leuten bisweilen, Akzeptanz in der eigenen Familie zu finden. Doch dieser Fall beweist: Es geht auch anders!

Andrew E. ist leidenschaftlicher Beauty-Blogger. Auf Instagram hat der 18-Jährige knapp 24.000 Follower, auf YouTube folgen ihm fast 4.000 Menschen. Wer einen Blick auf seine geposteten Bilder und Videos wirft, dem wird sofort klar: Andrew schminkt sich für sein Leben gerne - und hat noch dazu richtig Talent. Im Netz teilt der 18-Jährige seine Schmink-Künste mit den Fans, gibt Anleitungen und zeigt sein fertiges Make-Up auch gerne mal in Kombination mit einer Langhaar-Perücke. Die Follower sind von seinem Talent begeistert und überschütten Andrew in den Kommentaren mit Komplimenten. 

Er schminkt sich vor laufender Kamera - plötzlich ist die Stimme seines Vaters zu hören

Doch was sagt Andrews eigene Familie zu seinem Auftreten? Wer sich jetzt sicher ist, seine Eltern oder andere Familienmitglieder wären ganz und gar nicht begeistert von seinen Make-Up-Kreationen, liegt völlig falsch. Ganz im Gegenteil: Andrews Vater scheint sogar sein größter Fan zu sein!

Auf Twitter teilte der 18-Jährige ein Video, in dem er gerade Lidschatten aufträgt. Da ist plötzlich die Stimme seines Vaters im Hintergrund zu hören: „Das sieht so verdammt toll aus!“, kommentiert er stolz das Make-Up seines Sohnes. Andrew hält kurz inne und sagt schließlich „Danke!“. Aber sein Vater kann es noch immer nicht fassen: „Verdammt!“, wiederholt er nochmal, völlig umgehauen von Andrews Talent. 

Kurz darauf postete der 18-Jährige die Reaktion seines Vaters auf Instagram und schrieb dazu: „Ich habe so großes Glück, einen so liebevollen und unterstützenden Vater zu haben. Ohne ihn wäre ich heute nicht die Person, die ich bin.“ Besonders wichtig sei es, dass Eltern ihre LGBTQ (englische Abkürzung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) Kinder akzeptieren und lieben. Gerade, weil diese Menschen schon oft genug von der restlichen Welt nicht sonderlich gut behandelt werden. Auch auf Twitter teilte Andrew das Video mit seinen Fans, die ebenfalls begeistert von der Reaktion seines Vaters sind. So kommentierte ein Fan beispielsweise: „Bester Vater aller Zeiten!“. 

In einem Gespräch mit Buzzfeed äußerte sich Andrews Vater: „Seit er (Andrew) im Dezember 2016 angefangen hat, sich zu schminken, war ich so beeindruckt von seinem Talent, seinen Look so zu kreieren wie er möchte - dazu noch in so kurzer Zeit.“ Er hofft, dass Andrew auch in Zukunft seiner Passion nachgehen kann. „Leidenschaft ist wirklich wichtig für die Arbeit“, sagt er zum Abschluss. „Ich hoffe sehr, dass es bei ihm klappt.“

Auch interessant:  Harald Glööckler offenbart schreckliches Erlebnis in seiner Kindheit

nz

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram @hydratedangel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.