1. Startseite
  2. Welt

Durchsichtige Solarzellen: Mit Fenstern Strom erzeugen

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Photovoltaik-Anlage
Energie durch die Sonne kann nicht nur mittels Fotovoltaik-Anlagen gewonnen werden. Forschende haben sogenannte durchsichtige Solarzellen jetzt noch effizienter gemacht. (Symbolbild) © Imago

Fenster und Displays können mithilfe durchsichtiger Solarzellen das Licht als Energiequelle nutzen. Forschende haben diese Technik effizienter gemacht.

Kassel – Solarzellen können Strahlungsenergie, beispielsweise Sonnenlicht, direkt in elektrische Energie umwandeln. Dank Fortschritten in der Forschung können bestimmte Solarzellen, sogenannte farbstoffsensibilisierte Solarzellen, nun noch effizienter arbeiten.

Die durchsichtigen Solarzellen können zum Beispiel als Fenster genutzt werden, die Strom erzeugen. Forschende von der Uppsala Universität in Schweden und der École Polytechnique Fédérale de Lausanne in der Schweiz haben zu diesem Thema einen Forschungsartikel im Magazin Nature veröffentlicht.

Durchsichtige Solarzellen: Forschende optimieren Technologie

Bereits in den 1990er Jahren entwickelten Brian O’Regan und Michael Grätzel sogenannte mesoskopische farbstoffsensibilisierte Solarzellen, diese wurden als „Grätzel-Zellen“ weltberühmt. Nun haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Technik verbessert.

Farbstoffsesibilisierte Solarzellen sind durchsichtig und kostengünstig in der Produktion. Zudem können sie in verschiedenen Farben produziert werden und finden daher bereits Einsatz in Glasfassaden, Oberlichtern und Gewächshäusern. Die Forschenden haben nun einen Weg gefunden, die durchsichtigen Solarzellen noch effizienter zu gestalten. Die Technologie könnte somit auch für die Nutzung in Smartphone-Displays interessant sein.

Solarzellen als Batterie-Ersatz für elektronische Geräte mit geringem Stromverbrauch

Der Schlüssel zur Verbesserung der Effizienz liegt nach Aussage der Forschenden in der Anordnung von Farbstoffmolekülen auf der Oberfläche. In den Ergebnissen der Untersuchung berichten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass die leistungsfähigsten Solarzellen dieser Art eine Leistungsumwandlungseffizienz von 15,2 Prozent aufwiesen und diese über 500 Stunden hinweg halten konnten. Zellen mit einer größeren aktiven Fläche hätten eine breite Variation von Umgebungslichtintensitäten aufgewiesen.

Die Forschenden schließen daraus, dass ihre Untersuchungen den Weg für einen einfachen Zugang zu leistungsfähigen farbstoffsensibilisierten Solarzellen ebnen kann. Diese Solarzellen könnten dann beispielsweise für elektronische Geräte mit geringem Stromverbrauch als Batterie-Ersatz oder zur Stromversorgung eingesetzt werden. Das Umgebungslicht könnte den Solarzellen als Energiequelle dienen.

Auch Forschende in den USA leisten ihren Beitrag für die Zukunft: In Kalifornien wird die weltweit größte Einphasen-Batterie in Betrieb genommen. Mit ihr sollen zehntausende Haushalte versorgt werden. (hg)

Die Bundesregierung hat angesichts der Energiekrise eine Empfehlung für die Anschaffung von Notstromaggregaten, betrieben beispielsweise mit Solarenergie, ausgesprochen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion