Das gab's schon länger nicht mehr

Ausdauer-Hoch: Sommer und Sonne satt im Juli

+
Josefin (l) und Shiren baden in der Ostsee am Strand des Seebades Glowe.

Berlin - Endlich schlägt der Sommer in Deutschland mit voller Wucht zu! Prognosen zufolge steht uns der sonnigste Juli seit 2010 bevor - inklusive angenehmer Temperaturen von knapp unter 30 Grad.

Noch immer schwärmen viele Menschen vom Jahrhundertsommer 2003. Denn in den darauffolgenden Jahren fiel vor allem der Juli überdurchschnittlich oft ins Wasser. Den Sommermonat verregnete es seit 2006 fast ausnahmslos - mal mehr, mal weniger stark. Lediglich der Juli 2010 bildete eine Ausnahme. Doch nun wird das lange warten endlich belohnt: Den Prognosen von wetter.net-Meteorologe Dominik Jung zufolge steht Deutschland ein überdurchschnittlich sommerlicher und warmer Juli bevor!

Hier geht's zur aktuellen Wetter-Prognose für Ihre Region

Nach einer kurzen Regenpause am Mittwoch übernimmt das Hochdruckgebiet "Xena" das Zepter. "Xena wird Ausdauer beweisen und uns dann über das erste Juliwochenende hinaus erhalten bleiben, wahrscheinlich sogar noch über die Monatsmitte hinaus", verspricht Jung und fügt hinzu: "So eine lange Schönwetterphase gab es im deutschen Sommer schon lange nicht mehr."

Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

Einen über den Durst trinken. Aber bitte nur Wasser! „An heißen Tagen braucht der Körper mindestens drei Liter Flüssigkeit“, sagt der Münchner Arzt Dr. Nikolaus Frühwein. © dpa
Da der Körper bei Hitze mehr Natrium verbraucht, natriumreiches Mineralwasser trinken und beim Essen eine Extraprise Kochsalz verwenden. © dpa
Finger weg von eiskalten Getränken! Die bewirken eher Magen-Darm-Verstimmungen als Abkühlung. Besser sind lauwarmer Zitronentee oder ungekühlte Schorlen. © dpa
Ein Gläschen Weißwein oder eine Mass Bier sind auch im Hochsommer erlaubt. Aber Vorsicht: „Alkohl verstärkt die Verdunstung. Deshalb nicht tagsüber trinken“, rät Frühwein. Oder gleich auf alkoholfreies Weißbier umsteigen. © dpa
Kochen wie die Südeuropäer: Jetzt sollten leichte Gerichte wie Tomaten mit Mozzarella oder Hähnchenfleisch auf dem Speiseplan stehen. „Ein deftiges Wiener Schnitzel lässt sich bei Hitze nur schwer verdauen“, erklärt Frühwein. © picture alliance / AP Images
Durch ständiges Schwitzen verliert der Körper Mineralien. Gegen nächtliche Krämpfe helfen Magnesiumtabletten. © dpa
Wenn die Hitze doch zuschlägt: „Ein Sprung ins kalte Wasser ist keine gute Idee gegen Schwindelgefühl“, sagt Frühwein. Besser mit einem feuchten Handtuch zudecken. © dpa
Luftige Kleidung tragen © dpa
In kühlen Räumen aufhalten © dpa
Ungewohnte körperliche Anstrengung vermeiden © dpa
Keine pralle Sonne, etwa bei der Arbeit im Garten © dpa
Verlängerte Mittagspause machen, Siesta einplanen © dpa

Die Temperaturen werden sich ab Donnerstag zwischen 23 und 27 Grad einpendeln. Im Süden sind öftlich auch immer wieder mal 30 Grad möglich.

Die Prognose für die kommenden Tage im Überblick:

Mittwoch: Tief Sky vermasselt uns den Mittwoch, viele Wolken bringen immer wieder Regen, das ganze im Westen bei 17 bis 20 und im Osten bei 21 bis 28 Grad

Donnerstag: zunehmend freundlicher Mix aus Sonne und Wolken und noch einzelnen Schauern, 19 bis 27 Grad

Freitag: kaum noch Schauer, oftmals sehr freundlich und trocken, 21 bis 28 Grad

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie darüber wissen

Schwitzen Fakten Achselschweiß
Achselschweiß, Handschweiß, Fußschweiß: Menschen schwitzen - und manchmal stinkt es gewaltig. Doch der Schweiß ist lebenswichtig. © dpa

Samstag: viel Sonne, wenige Wolken und meist trocken, 19 bis 28 Grad

Sonntag: Sonne pur, trocken, 20 bis 29 Grad

Montag: viel Sonne, trocken, 19 bis 28 Grad

Dienstag: tolles Sommerwetter, 19 bis 27 Grad

Mittwoch: Sonnenschein vom fast wolkenlosen Himmel, 20 bis 27 Grad

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.