Hoch "Achim" hat Deutschland im Griff - Neue Bilder

1 von 48
Auch am Ostseestrand von Travemünde bei Lübeck war am Wochenende jede Menge los
2 von 48
Was für ein Sprung! Bewundern konnte man ihn im Stadionbad in Köln
3 von 48
Andere chillten lieber gemütlich in der Sonne
4 von 48
Eine beliebte Erfrischungsmöglichkeit war am Wochenende auch die Eisbach-Welle im Englischen Garten in München (Oberbayern)
5 von 48
Adelina, Justine, Luana und Lea (v.l.) aus Trier genießen am Sonntag im Freibad Süd in Trier am Rande des Schwimmerbeckens die Sonne
6 von 48
Touristinnen hielten am Strand von Friedrichskoog ihre Beine in die Sonne.
7 von 48
Zahlreiche Münchner genießen am Samstag an der Isar in München das sonnige Wetter.
8 von 48
Bei über 30 Grad Celsius liefen am Isarufer in München auch die Grills heiß
9 von 48
Badegäste genießen am Samstagabend bei sommerlichen Temperaturen um 30 Grad das kühle Wasser des Schlachtensees in Berlin.

Berlin - Es ist der Höhepunkt des Sommers: Das vorletzte Augustwochenende bricht alle diesjährigen Rekorde. Bereits am Vormittag wurde die 30-Grad-Marke geknackt. Wir zeigen die schönsten Impressionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Das Horrorhaus von Höxter: Paar soll Frauen misshandelt und getötet haben
Wilfried W. und seine Ex-Frau Angelika W. sollen in ihrem Haus in Höxter-Bosseborn mehrere Frauen misshandelt haben. …
Das Horrorhaus von Höxter: Paar soll Frauen misshandelt und getötet haben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.