Bei Sotheby's

Dieser Saphir soll für einen Weltrekord sorgen

+
Dieser Saphir ist fünf Millionen Dollar wert.

New York - Mit einem großen Edelstein will Sotheby's den Weltrekord je Karat für Saphire brechen.

Der blaue Stein, der an diesem Dienstag in dem Auktionshaus in New York versteigert werden soll, wird zwar nur auf etwa fünf Millionen Dollar geschätzt und damit zwei Millionen weniger als ein vor einem halben Jahr versteigerter Saphir. Der war mit fast 115 Karat aber auch mehr als viermal so groß. Und die Branche misst den Wert per Karat.

„Das faszinierende an diesem Stein ist, dass er praktisch keine Einschlüsse hat“, sagte Frank Everett, Chef des Edelsteinhandels bei Sotheby's. „Und üblicherweise wurden und werden Saphire mit Hitze behandelt, um die Farbe zu verbessern. Dieser ist unbehandelt, deshalb makellos schön. Und die Farbe ist dennoch beeindruckend.“

Bei der Auktion am Dienstag soll auch ein Platinring mit einem rosafarbenen Diamanten zum Aufruf kommen, der auf bis zu sieben Millionen Dollar geschätzt wird. Er ist nicht von höchster Klarheit, aber das Rosa macht den gut 15 Karat großen Stein sehr feminin. Ein gelber Diamant soll 150 000 Dollar bringen, obwohl der Stein selbst nur etwa ein Viertel Wert ist. Der Grund: Der Ring drumherum wurde vor etwa 100 Jahren von Louis Comfort Tiffany persönlich entworfen und angefertigt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.