Mit „Mannequin Challenge“

Hier feiern Tausende schon jetzt Silvester

Salamanca - Bei einer vorgezogenen Silvesterparty in der spanischen Universitätsstadt Salamanca haben mehr als 20 000 Studenten eine gewaltige „Mannequin Challenge“ versucht.

Salamanca (dpa) - Bei einer vorgezogenen Silvesterparty in der spanischen Universitätsstadt Salamanca haben mehr als 20 000 Studenten eine gewaltige „Mannequin Challenge“ versucht. Die gute Stimmung, der Alkohol und die niedrigen Temperaturen waren aber wohl dafür verantwortlich, dass viele der Teilnehmer in der Nacht zum Freitag auf dem Hauptplatz Plaza Mayor einfach nicht stillhalten konnten - oder wollten. Es wurde viel mit den Armen geschwenkt, die traditionellen roten Mützen flogen zum Teil hoch in die Luft. „Es war wohl die bewegteste Mannequin Challenge der Geschichte“, kommentierte die regionale Digitalzeitung „Tribuna Salamanca“.

Die vorgezogene Silvesterparty wird in Salamanca im Westen Spaniens seit 2005 gefeiert. Weil die aus allen Ecken Spaniens und auch aus dem Ausland stammenden Studenten an der altehrwürdigen, im Jahr 1218 gegründeten Universidad de Salamanca am 31. Dezember nicht gemeinsam das neue Jahr begrüßen können, kam eine Gruppe auf die Idee einer „Nochevieja Universitaria“, eines „Universitäts-Silvesters“. Zum Abschluss des Studienjahres wird mit Böllern, Musik, Bier und Sekt sowie Countdown ganz groß Party gemacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Das tut weh: Hier werden Traumautos plattgewalzt
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat eine Aktion gegen Kriminalität veranlasst: Er ließ ein Baufahrzeug 68 …
Das tut weh: Hier werden Traumautos plattgewalzt
Video
Hitzewelle: Niedrigwasser legt jede Menge Kriegsmunition in der Elbe frei
Die Hitzewelle bringt derzeit die Elbe zum Austrocknen. Das sorgt wiederum dafür, dass in dem Fluss massig …
Hitzewelle: Niedrigwasser legt jede Menge Kriegsmunition in der Elbe frei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.