Spezielle Sport-Geräte bringen Hund und Mensch richtig auf Trab

+
Eine Brücke für Könner: Auf dem schwingenden Gerät zeigen trainierte Hunde, was das Agility-Training bringt.

Sie sehen aus wie Spielplatzgeräte, sind aber für Hunde: Hundesportgeräte sind geeignet für das Training mit dem Hund, für den Hundesport Agility, der aus England stammt.

Agility bedeutet Gewandtheit und Flinkheit und trifft somit den Kern der Sache. Denn diese Fähigkeiten braucht der Hund für die Teilnahme an Agility-Wettkämpfen, einer Art Hindernislauf auf Zeit. Die moderne Hundesportdisziplin kam in den 80er Jahren nach Deutschland und wird inzwischen von vielen Vereinen angeboten.

In seiner Werkstatt in Borken (Schwalm-Eder-Kreis) erfindet und baut Henry Englmaier solche Hundesportgeräte. Selber Herrchen eines Australian Shepherds namens „Amy“, weiß er, was Hunden Spaß macht. So baut er unter anderem Brücken, Durchgänge, Tunnel, Hürden und Wippen, die den Hund herausfordern und neben seiner Geschicklichkeit auch sein Selbstvertrauen fördern sollen. Den Vierbeinern mache die Bewältigung der Hindernisse Freude: „Wenn wir die Geräte aufbauen, hüpfen die Hunde schon darauf rum“, berichtete Englmaier.

Neben der Ausbildung geben die Geräte auch Anreiz zur Beschäftigung und zum Spiel mit dem Hund. Es gibt sie angepasst an die Größe der Hunde und an ihre Fähigkeiten. Ziel ist es, dem Hund mit Spiel und Spaß soviel wie möglich beizubringen. (yma)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.