"Spiderman" klettert auf 231-Meter-Turm

+
Alain Roberts ist in Paris ohne Seil an einem Wolkenkratzer hochgeklettert.

Paris - Der auch als “Spiderman“ bekannte Fassadenkletterer Alain Robert hat ohne jegliches Sicherungsseil den höchsten Wolkenkratzer Frankreichs erklommen.

Für die Bezwingung des 231 Meter hohen “Tour First“ im Büroviertel La Défense bei Paris brauchte der 49-Jährige am Donnerstagabend nicht einmal eine Stunde. Hunderte Schaulustige verfolgten den Aufstieg über Rohre und schmale Fenstersimse. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Kletteraktionen von Robert war die Besteigung in diesem Fall genehmigt worden.

Vor dem “Tour First“ vor den Toren von Paris erklomm der Extremsportler bereits zahlreiche andere Bürotürme auf der ganzen Welt. Unter ihnen war auch der 828 Meter hohe Wolkenkratzer “Burj Chalifa“ in Dubai, das höchste Gebäude der Welt. Bei der Aktion im März 2011 war der nur 1,65 Meter kleine Roberts allerdings mit einem Seil gesichert.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.