Sport in der Gruppe motiviert im Alter zu mehr Bewegung

+
In der Gruppe läuft es sich besser. Foto: Patrick Pleul

Was für junge Menschen gilt, gilt auch für ältere: Sport macht in der Gruppe mehr Spaß. Durch die gemeinsame Aktivität steigt der Anreiz, aus dem Haus zu gehen und etwas für seine Gesundheit zu tun.

Köln (dpa/tmn) - Mit Freunden fällt vieles leichter. Körperliche Bewegung zum Beispiel. Denn ohne die Routine des Berufsalltags fällt es manchem Älteren schwerer, sich für diese Dinge motivieren.

Wenn es zum Beispiel nicht mehr einen festen Tag in der Woche gibt, an dem man nach der Arbeit zum Sport geht, neigt manch einer zum Aufschieben. Da kann eine Gruppe helfen. "Wer sich zum Spazierengehen oder Radfahren verabredet, schafft sich neue Termine, die Routine bringen", sagt Monika Köster. Sie ist Sportwissenschaftlerin und Referatsleiterin bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Ein weiterer Pluspunkt von Aktivitäten in der Gruppe: Der Fokus liegt nicht nur darauf, sich zu bewegen. "Es geht dabei auch um soziale Kontakte, Spaß und Geselligkeit." Das können Verabredungen mit Freunden sein, selbst organisierte Treffen mit Gleichgesinnten, ein Angebot im Sportverein oder ein spezieller Kurs für Ältere.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.