Sprechstunde: Fressattacken und Impflatein

Fragen, Probleme, Geschichten rund ums Tier: Bei Tierärztin Bettina Mangold melden sich inzwischen viele Tierfreunde und -halter und hoffen auf Antworten unserer Expertin.

Familie H. aus Northeim fragte: „Was hilft gegen Fressattacken beim Hund?“

Die Tierärztin: Gieriges Fressen ist beim Hund normal. Frisst der Hund aber wahllos alles und so schnell, dass er danach erbricht, sollten beim Tierarzt Krankheiten als Ursache ausgeschlossen werden. Ist der Hund gesund, handelt es sich um eine Verhaltensstörung. Hilfreich könnte die Umstellung auf zwei kleinere Mahlzeiten und ein weniger schmackhaftes Futter sein. Bei Trockenfutter muss der Hund mehr kauen als bei Dosenfutter und wird gezwungen, langsamer zu fressen. Auch ein spezieller Fressnapf mit großen Noppen am Napfboden bremst das schnelle Schlingen. Ein Maulkorb verhindert die Aufnahme unerwünschter Gegenstände außerhalb der Fresszeiten, bis der Hund ein anderes Verhalten gelernt hat. Um Spannungen und Übergewicht abzubauen, sollte der Hund viel bewegt und beschäftigt werden.

„Was bedeuten eigentlich die Abkürzungen wie Eurican LT oder Eurican SHPPi2 in den Impfpässen?“, wollte Kerstin H. aus Korbach wissen.

Die Tierärztin: Die einzelnen Großbuchstaben sind die Anfangsbuchstaben der Krankheit, gegen die geimpft wird. Im Einzelnen:

L: Leptospirose, bakterielle Infektion.

T: Tollwut, Virusinfektion.

S: Staupe, Virusinfektion.

H: Hepatitis, eine infektiöse Leberentzündung.

P: Parvovirose, eine Viruserkrankung, auch Katzenseuche genannt.

Pi2: Parainfluenza, Typ 2, auch Zwingerhusten genannt.

Die längeren Bezeichnungen sind die Namen der Impfstoffe vom Hersteller.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.