"Keine Bombe im klassischen Sinne"

Sprengsatz an Auto in Wiesbaden explodiert - 46-Jähriger verletzt

+
Ermittlungen am Tatort: Die Polizei untersuchen den Parkplatz an dem am Morgen eine Bombe an einem Auto explodiert ist.

Wiesbaden. An einem Auto in Wiesbaden hat es am Freitagmorgen eine Explosion gegeben. Ein 46-jähriger Mann sei verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt.

Die Straße wurde abgesperrt, die Ermittlungen liefen an. Das Motiv vermutet die Polizei "eher im privaten Bereich". Von einer politisch motivierten Tat werde nicht ausgegangen.

Der 46-Jährige sei zu seinem Auto gegangen und habe darauf einen Gegenstand gefunden, der gegen 6.45 Uhr explodiert sei. Es habe sich um eine "unkonventionelle Sprengvorrichtung" gehandelt. Was es genau gewesen sei, müsse untersucht werden, Experten seien vor Ort. "Es handelte sich nicht um eine Bombe im klassischen Sinne", sagte der Sprecher.

Der Tatort in Wiesbaden ist weiträumig abgesperrt.

Der Mann sei am Oberkörper verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden, Lebensgefahr bestehe offenbar nicht. Die Fahndung nach dem Täter laufe. Details dazu wollte der Sprecher nicht nennen. An dem geparkten Auto sei eine Delle in der Motorhaube entstanden, außerdem sei die Windschutzscheibe beschädigt worden.

Der Bereich um das Auto sei weiträumig abgesperrt worden, berichtete die Polizei. Da nicht ausgeschlossen werden könne, dass sich an dem betroffenen Fahrzeug weitere gefährliche Gegenstände befänden, sei ein Entschärfer-Team des Landeskriminalamts vor Ort.

Einen Live-Ticker mit den aktuellen Entwicklungen lesen Sie auf dieser Seite.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.