„Wir suchen unser Stachelschwein!“

Stachelschwein vermisst: Zoo in Niedersachsen startet große Suchaktion bei Facebook

Der Zoo Osnabrück vermisst ein Stachelschwein. (Symbolbild)
+
Der Zoo Osnabrück vermisst ein Stachelschwein. (Symbolbild)

In Niedersachsen wird ein Stachelschwein vermisst. Der Zoo Osnabrück richtet sich an die Facebook-Gemeinschaft – mit einer wichtigen Bitte.

Osnabrück – „Achtung: Wir suchen unser Stachelschwein!“: Mit diesen Worten hat sich der Zoo Osnabrück an die Facebook-Gemeinde gewandt. Nach Angaben des Zoos in Niedersachsen konnten Angestellte am Donnerstagmorgen (18.11.2021) zwei Stachelschweine nicht mehr auf der Anlage finden. Glücklicherweise wurde das Männchen wiedergefunden. Vom weiblichen Tier fehlt allerdings weiterhin jede Spur.

Nach der Feststellung am Donnerstag in der Früh machte sich der Zoo Osnabrück daran, die Stachelschweine zu finden. Da es keine entfernteren Spuren von den beiden Tieren gab, legten Angestellte zunächst Futter auf und neben der Anlage aus, um die beiden Ausreißer anzulocken.

Zoo in Niedersachsen vermisst Stachelschwein: „Wir bitten unsere Nachbarn um Mithilfe“

„Stachelschweine sind sehr scheu. Da keine unmittelbare Gefahr von ihnen ausgeht und sie nachtaktiv sind, hofften wir, dass sie über Nacht wieder in das Gehege gehen und haben neben und im Gehege Futter ausgelegt“, erklärte Zoo-Leiter Andreas Wulftange das Vorgehen. Am Abend entdeckte dann die Polizei das Männchen am Rande einer Straße, Mitarbeitende brachten es zurück in den Zoo.

Trotz all der Bemühungen bleibt ein Tier vermisst. „Das Weibchen ist noch unterwegs und sehr wahrscheinlich auch nicht mehr auf dem Zoogelände. Wir bitten unsere Nachbarn um Mithilfe. Sollten Sie das Tier sehen, rufen Sie bitte beim Zoo Osnabrück an. Grundsätzlich sind die Tiere ungefährlich, nur wenn man sie bedrängt, wehren sie sich mit ihren Stacheln. Deswegen versuchen Sie es bitte nicht selbst einzufangen“, sagte Wulftange.

Stachelschwein in Niedersachsen ausgebüxt: Richtiges Verhalten bei der Begegnung

Doch wie sollte man sich bei der Begegnung mit dem Stachelschwein, dessen Artgenossen auch im Zoo Frankfurt leben, verhalten? Am besten wäre es, das Tier in einem Keller oder einer Garage festzusetzen, teilte der Zoo dazu mit. Auf Facebook wiederholte der Zoologische Garten seinen Appell noch einmal: „Bitte fasst das Tier nicht an und versucht nicht, es selbst zu fangen.“ Innerhalb von knapp fünf Stunden wurde der Post mehr als 600 Mal geteilt.

Bei dem wiederentdeckten Männchen und dem vermissten Weibchen handelt es sich um den Nachwuchs aus dem Jahr 2020. Sie sind nach Zoo-Angaben etwa 50 Zentimeter lang – und damit etwa zu zwei Dritteln ausgewachsen. Wie die zwei Nagetiere entweichen konnten, wird gerade überprüft. Wer Hinweise zu dem ausgebüxten Tier hat, meldet sich bitte beim Zoo Osnabrück in Niedersachsen. Unter der Telefonnummer 0541/95105-0 werden Hinweise entgegengenommen.

Im vergangenen Jahr hat der Zoo Osnabrück bereits ein stacheliges Tier vermisst – damals fehlte von einem jungen Baumstachler jede Spur. (tvd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.