In seiner Sendung

Mit Tränen in den Augen: Jimmy Fallon verabschiedet sich von toter Mutter

+

„Sie war so ein großer Fan“: Late-Night-Moderator Jimmy Fallon verabschiedete sich bewegend von seiner verstorbenen Mutter. 

New York - US-Moderator Jimmy Fallon (43) hat sich mit bewegenden Worten öffentlich von seiner kürzlich gestorbenen Mutter Gloria verabschiedet. „Sie war das beste Publikum, sie war diejenige, die ich immer zum Lachen bringen wollte“, sagte Fallon am Montag in seiner Late-Night-Sendung „The Tonight Show“. Und fügte mit Tränen in den Augen hinzu: „Mama, ich werde niemals damit aufhören, dich zum Lachen bringen zu wollen.“

Fallons Mutter war am 4. November im Alter von 68 Jahren gestorben. Der Moderator hatte daraufhin vorige Woche alle Aufzeichnungen seiner Fernsehsendung abgesagt, um Zeit mit seiner Familie zu verbringen, wie er am Montag erklärte. „Sie war so ein großer Fan der Show und von allem, was ich gemacht habe“, erklärte Fallon jetzt und bedankte sich bei allen Fans für die Unterstützung in dieser für ihn schwierigen Zeit.

Fallon bedankte sich bei seinem Publikum:  "Ich bin dankbar, dass ich das jeden Abend machen darf und schätze die Unterstützung von euch allen, die meine Familie in der vergangenen Woche erfahren durfte."

dpa/mag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.