Starkbieranstich: Die Promis auf dem Nockherberg

1 von 20
Diese Promis waren beim Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg dabei: die Bundesvorsitzende der Grünen Claudia Roth und Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg ...
2 von 20
... zu Guttenberg neben der Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (alle CSU) und Claudia Roth ...
3 von 20
... Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ...
4 von 20
... der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP, l-r), Ilse Aigner (CSU), der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und zu Guttenberg
5 von 20
.. Horst Seehofer (CSU) und seine Frau Karin ...
6 von 20
... Rainer Brüderle und Ilse Aigner begrüßen sich ...
7 von 20
... Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (l, CSU) und Paulaner-Geschäftsführer Andreas Steinfatt (r)  ...
8 von 20
... Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland ...
9 von 20
... Ilse Aigner und Gesundheitsminister Markus Söder ...

Starkbieranstick: Die Promis am Nockherberg

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im …
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.