Sie hatte zu viele Tabletten genommen

Tot statt dünn wegen Diätpillen: Engländerin verbrannte innerlich

+
Eloise Aimee Parry

Shrewsbury. Eloise Aimee Parry fühlte sich zu dick. Deshalb nahm sie Diätpillen – acht Tabletten statt der vorgeschriebenen zwei. Nun ist die 21-Jährige tot.

Die Studentin aus Shrewsbury im Nordosten von England starb an einer Überdosis des Medikaments. Das hatte sie zuvor freiverkäuflich im Internet bestellt.

Nach der Einnahme ging es Eloise Aimee Parry in der vergangenen Woche zusehends schlechter. Ihre besorgte Mutter brachte sie deshalb in ein Krankenhaus. Wie erst jetzt bekannt wurde, starb sie noch am selben Tag.

Auch die Ärzte konnten Parry nicht mehr retten. „Sie ist förmlich innerlich verbrannt“, sagte ihre Mutter Fiona Parry nun der englischen Zeitschrift Mirror. „Es gab nie eine Chance sie zu retten.“ Das Ergebnis einer Blutuntersuchung zeigte: Der Wirkstoff der Diätpillen, Dinitrophenol (DNP), hatte sich im Körper der Studentin ausgebreitet – ein Gegenmittel gibt es nicht.

Damit das Schicksal der Studentin anderen erspart bleibt, warnt nun die örtliche Polizei mit dem Bild von Eloise Aimee Parry davor, Pillen aus dem Internet zu kaufen. Zeitgleich hat die englische Behörde für Ernährung eine Warnung veröffentlicht.

Auch Eloises Mutter möchte andere aufrütteln. Deshalb sagte sie im Interview: „DNP ist keine Wunderpille. Es ist ein tödliches Gift und in seiner Struktur ähnlich wie TNT, weshalb es deinen Stoffwechsel auf ein explosives Niveau mit fatalen Folgen treiben kann.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.