Auf die Straße gefallenes Spenderherz transplantiert

+
Die 28-jährige Erika Hernandez weiß noch nicht, dass ihr neues Herz vor der Transplantation ordentlich Schlagzeilen machte.

Mexiko-Stadt - Es ist der Alptraum jedes Krankenhauses: Ein lang ersehntes Spenderherz ist beim Transport in Mexiko auf die Straße gefallen. Die Transplantation erfolgte dennoch, nur die Patientin weiß noch nichts von dem Zwischenfall.

Lesen Sie auch:

Ungeschickter Arzt lässt Spenderherz fallen

Das Organ wurde der 28-jährigen Erika Hernandez eingesetzt, wie die Ärzte am Dienstag in Mexiko-Stadt mitteilten. Die Empfängerin - eine Frisörin, die mit einem Herzfehler geboren wurde - wisse noch nicht, dass ihr neues Herz landesweit Schlagzeilen gemacht hatte. Das solle sie von ihrer Familie erfahren.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Ein Arzt hatte das in Plastik gehüllte Herz vor zwei Wochen auf die Straße fallen lassen, als er nach dem Ausstieg aus einem Polizeihubschrauber stolperte und das Organ aus einer Kühlbox fiel.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.