Streit zwischen Nachbarn eskaliert - Polizei rückt an

Fulda. Ein Streit zwischen Nachbarn in Hofbieber (Kreis Fulda) mit einer Schusswaffe hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. 

Als die Auseinandersetzung zwischen den beiden 51 Jahre alten Nachbarn am Samstagabend eskalierte, setzte einer der Streithähne die Schusswaffe ein, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich Sachschaden.

Die Polizei erfuhr erst am Sonntag von dem Vorfall und rückte mit einem Spezialeinsatzkommando an. Der mutmaßliche Schütze ließ sich widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten ein Messer, Munition verschiedener Kaliber und eine Waffe. Dabei soll es sich nach Polizeiangaben aber nicht um die eingesetzte Schusswaffe handeln. 

Die Ermittlungen der Polizei dauerten am Montag an. (lhe)

Rubriklistenbild: © Pia Malmus/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.