Herzlichen Glückwunsch

Nadine Poss ist die Deutsche Weinkönigin

+
Rheinland-Pfalz dominiert die diesjährige Wahl zur Deutschen Weinkönigin. Das Rennen macht die Studentin Nadine Poss (M). Sie will den deutschen Wein würdig im In- und Ausland vertreten.

Offenburg - Rheinland-Pfalz dominiert die diesjährige Wahl zur Deutschen Weinkönigin. Das Rennen macht die Studentin Nadine Poss. Sie will den deutschen Wein würdig im In- und Ausland vertreten.

Die Studentin Nadine Poss aus Windesheim bei Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz ist neue Deutsche Weinkönigin. Die 22-Jährige setzte sich in der Nacht zum Samstag bei der Wahl im badischen Offenburg im Finale gegen sechs Konkurrentinnen durch. Sie ging als Vertreterin des Weinanbaugebiets Nahe ins Rennen. „Ich bin überwältigt“, sagte sie nach der Wahl. „Ich will die große Weinnation Deutschland würdig, mit Charme und großem Engagement repräsentieren.“ Als ihr die Krone aufgesetzt wurde, flossen Tränen. Poss ist Nachfolgerin von Julia Bertram (23), ebenfalls aus Rheinland-Pfalz. Diese musste ihre Krone nach einem Jahr abgeben.

Poss ist die 65. Deutsche Weinkönigin. Sie wird ein Jahr lang den deutschen Wein im In- und Ausland vertreten. Ihr zur Seite stehen die Deutschen Weinprinzessinnen Sabine Wagner (21) aus dem Rheingau und Ramona Diegel (23) aus Rheinhessen. Wagner stammt aus dem hessischen Hochheim, Diegel aus Pfaffen-Schwabenheim bei Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz.

„Den Schwerpunkt werde ich auf die Kombination von gutem Essen und guten Weinen legen“, sagte Poss. Ihre berufliche Zukunft sieht sie im elterlichen Weinbaubetrieb. Die 22-Jährige studiert internationale Weinwirtschaft im hessischen Geisenheim. Im vergangenen Jahr hatte sie das Weinanbaugebiet Nahe als Weinkönigin repräsentiert.

Die Kandidatinnen stellten sich in Offenburg den 80 Mitgliedern der Jury. Sie mussten ihren Charme, Schlagfertigkeit und ihr Weinwissen unter Beweis stellen. Sechs der insgesamt zwölf Kandidaten waren bereits beim Vorentscheid vor einer Woche ausgeschieden. Franken hatte dieses Jahr keine Kandidatin ins Rennen geschickt.

Die Deutsche Weinkönigin wird traditionell meist in Neustadt an der Weinstraße gekrönt. Dieses Jahr fand die Zeremonie ausnahmsweise in Offenburg statt. Anlass war das 100-jährige Bestehen des Badischen Weinbauernverbandes. Wein wächst in Deutschland in 13 Anbaugebieten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.