Milliarden-Schaden

Studie: So viel klauen die Deutschen

+
In Deutschland wurde 2013 mehr geklaut als im Vorjahr.

Berlin - Statistisch gesehen klaut jeder Bundesbürger pro Jahr Waren im Wert von 26 Euro. Insgesamt entstand den Händlern 2013 ein Milliarden hoher Schaden, wie eine Studie ermittelt hat.

Ladendiebe, aber auch kriminelle Mitarbeiter und Lieferanten haben dem Handel im vergangenen Jahr erneut einen Milliardenschaden zugefügt. Insgesamt entstand den Händlern 2013 ein Schaden von rund 3,9 Milliarden Euro und damit rund hundert Millionen Euro mehr als im Jahr davor, ergab eine am Mittwoch vom EHI Retail Institut in Köln veröffentlichte Studie zu den so genannten Inventurdifferenzen. Dazu kämen weitere 1,3 Milliarden Euro, die der Handel zur Vermeidung von Diebstählen investiert habe.

Der direkte Ladendiebstahl durch Kunden läpperte sich der Studie zufolge zu einer Schadenssumme von rund 2,1 Milliarden Euro. Mitarbeiter klauten demnach für weitere 900 Millionen Euro Waren; Lieferanten und Servicekräften werden mehr als 300 Millionen Euro an Warenverlusten zugerechnet. Der übrige Schaden geht demnach auf Erfassungs-, Buchungs- und Bewertungsfehler zurück.

Statistisch gesehen klaut der Studie zufolge jeder Bundesbürger pro Jahr Waren im Wert von 26 Euro. Bei den Mitarbeitern liegt der durchschnittliche statistische Schaden sogar bei 360 Euro. Nach Handelsbranchen unterschieden blieb der Schaden im Bekleidungshandel in etwa unverändert. Bei Drogerie- und Baumärkten erhöhten sich die Inventurdifferenzen etwas, in Möbelhäusern verringerten sie sich.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.