Video: Stuntman stellt vier Flug-Weltrekorde auf

Guajira - Mit einem einzigen Sprung im Flügelanzug hat Jhonathan Florez (29) gleich vier neue Weltrekorde aufgestellt. Das Video, das dabei entstand, ist spektakulär.

Die Wolken gleiten weit unter ihm hinweg, doch sie kommen rasend schnell näher. Ein Anblick, der einem das Herz stehenbleiben lässt. Der enorme Fahrtwind zerrt an dem Flügelanzug von Jhonathan Florez. Der 29-Jährige springt andauernd mit dem speziellen Fluggerät aus großer Höhe, um dann wie ein Vogel zur Erde zu gleiten. Sein letzter Sprung allerdings war anders alle anderen davor.

Nicht einen, sondern gleich vier Einträge ins Guinness Buch der Weltrekorde sicherte sich der Teufelskerl, als er aus über 11 Kilometern Höhe aus einem Flugzeug über der Wüste von Kolumbien hüpfte. So hoch hinaus hat sich davor noch kein anderer Wingsuit-Träger gewagt. Bei seinem Gleitflug zur Erde erreichte Florez Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h - auch das ist in dieser Disziplin unübertroffen. Erst nach neun Minuten und sechs Sekunden hatte der wagmutige Springer wieder festen Boden unter den Füßen - das hat vor ihm noch keiner geschafft. Rekordwürdig ist auch die Distanz, die er bei seiner Aktion zurücklegte: 26 Kilometer.

Sehen Sie hier das Video

Dem "Telegraph" erzählte er anschließend überglücklich: "Wenn du da oben bist, fühlt sich das wirklich wie Fliegen an." So viele Rekorde mit nur einem Sprung zu brechen, ist toll."

hn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.