Ehefrau filmte die Katastrophe 

Sturz aus 30 Metern Höhe: Urlauber stirbt beim Parasailing

+
Der Mann stürzte aus 30 Metern in den Tod. 

Das Parasailing über Phuket gilt als ungefährliches Standardprogramm für Touristen. Doch in dem Moment, als sich ein Australier dazu entschloss, unterschrieb er sein Todesurteil. 

Phuket - Ausgerechnet ein Erlebnis, das den perfekten Traumurlaub in Thailand erst abrunden sollte, hielt für einen 71-jährigen Touristen ein bitteres Ende bereit. 

Roger John H. tat es tausenden Adrenalin-Junkies gleich und buchte mitten im Paradies einen Parasailing-Flug. Nur einmal in seinem Leben wollte er die idyllische Landschaft in Phuket aus der Vogelperspektive genießen - doch dieser Wunsch und sein ausgeprägter Hang zur Risikofreude wurden ihm zum Verhängnis.

Denn bei dem Flug am Mittwoch ging schief, was nur schief gehen konnte. Kaum hatte Hussey mit seinem Gleitschirm eine Höhe von etwa 30 Metern erreicht, wurde sein schlimmster Albtraum wahr: Urplötzlich löste sich der Sicherheitsgurt und der Australier stürzte in die Tiefe. 

Zahlreiche Menschen beobachteten Husseys schweren Aufprall

Etliche Menschen mussten seinen tödlichen Unfall vom Strand aus miterleben - doch damit nicht genug. Ausgerechnet seine Ehefrau, die H. Abenteuer dokumentarisch festhalten wollte,  filmte per Handykamera mit, als ihr Mann in den Tod stürzte. 

Der Mann, der den 71-Jährigen per Boot nach oben zog, sowie der Mann, der H. Schirm lenkte, befinden sich aktuell in Haft. Die beiden wurden laut dem britischen Online-Magazin Metro News wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

sl

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.