Finde das Tier

Suchbild: Wo hat sich die Schlange nur versteckt?

Ich sehe was, was du nicht siehst - auf diesem Foto versteckt sich eine Schlange, wirklich. Können Sie das Tier entdecken? 

Queensland - Das Foto aus einer Garage in Australien hat die „Sunshine Coast Snake Catchers 24/7“ auf ihrer Facebook-Seite gepostet.

Auf dem Regal stehen viele Kisten, aber irgendwo dazwischen versteckt sich eine Schlange.

Die Schlangenexperten haben das Foto auch kommentiert: „Also Leute, es wird Zeit, dass wir eine neue Runde von „Wer sieht die Schlange“ zu spielen. Dieses spezielle Tier wurde in einer Garage in Buderim gefunden. Nennt auch die Art der Schlange.“

Um das Rätsel auf dem Foto zu lösen, ist neben einem guten Auge auch Wissen gefragt. Auf eine Antwort mussten die Schlängenjäger nicht lange warten: Bei der Schlange handelt es sich um eine Rautenpython, wie ein Nutzer schnell herausfinden konnte. Die Schlange gehört zu den sogenannten Riesenschlangenarten, ist ungiftig und für den Menschen völlig ungefährlich. Die Rautenpython mag es warm, kann zwölf Jahre alt und fast zwei Meter lang werden.

Sie ernährt sich von Mäusen und Ratten. Aber, wo versteckt sich jetzt die Schlange auf dem Foto? 

Hier ist die Schlange?

ml

Rubriklistenbild: © Facebook via Sunshine Coast Snake Catchers 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.