Studentin vermisst

Suche nach Malina Klaar soll auf der Donau fortgesetzt werden

+
Wo ist Malina?

Regensburg - Malina Klaar ist verschollen. Seit Sonntag wird die 20-jährige Studentin vermisst. Nun wollen Polizisten auch in der Donau suchen.

Die Regensburger Polizei will die Suche nach der vermissten Studentin Malina Klaar am Donnerstag auf der Donau fortsetzen. Geplant ist, den Fluss mit einem Boot abzusuchen. Eventuell werde auch nach der 20-Jährigen getaucht, hatten die Beamten erklärt. Die junge Frau wird seit Sonntag vermisst.

Malina K. war auf dem Heimweg von einer Party in einem Kulturzentrum verschwunden. Die Frau wohnt erst seit kurzem in Regensburg. Am Sonntag hatte sie sich kurz vor 6.00 Uhr telefonisch bei ihrer Mitbewohnerin nach dem Weg erkundigt. Zu diesem Zeitpunkt befand sie sich nach eigenen Angaben beim Regensburger Stadtpark.

In dem wenige Hundert Meter entfernten Herzogpark entdeckte ein Spaziergänger das Handy der Studentin und brachte es zur Polizei. Die Auswertung ist nach Polizeiangaben allerdings schwierig. Bisher fehlt von Malina Klaar jede Spur. Die Ermittler hatten zuletzt keine Hinweise auf ein Verbrechen oder einen Unfall.

Die Polizei hatte die Gegend um den Fundort abgesucht. Sie bittet auch die Bevölkerung um Hilfe. Familie und Freunde von Malina K. suchen ebenfalls nach der Studentin: Sie haben Handzettel verteilt und einen Aufruf in den Sozialen Netzwerken gestartet.

Merkur.de bietet einen News-Ticker zum Fall an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.