Suche nach Vermissten in eingestürztem englischen Kraftwerk

Die Suche nach Vermissten in dem eingestürzten englischen Kraftwerk ist schwierig und kann sich noch Tage hinziehen. Foto: Hannah Mckay
1 von 5
Die Suche nach Vermissten in dem eingestürzten englischen Kraftwerk ist schwierig und kann sich noch Tage hinziehen. Foto: Hannah Mckay
Das etwa zehn Stockwerke hohe Gebäude des ehemaligen Kraftwerks Didcot A westlich von London ist teilweise eingestürzt. Foto: Hannah Mckay
2 von 5
Das etwa zehn Stockwerke hohe Gebäude des ehemaligen Kraftwerks Didcot A westlich von London ist teilweise eingestürzt. Foto: Hannah Mckay
Rettungskräfte suchen weiter nach den Vermissten. Foto: Hannah Mckay
3 von 5
Rettungskräfte suchen weiter nach den Vermissten. Foto: Hannah Mckay
Nach dem Einsturz eines stillgelegten englischen Kraftwerks, wird noch nach Vermissten gesucht. Foto: Hannah Mckay
4 von 5
Nach dem Einsturz eines stillgelegten englischen Kraftwerks, wird noch nach Vermissten gesucht. Foto: Hannah Mckay
Das Handout von Greenpeace vom 03.11.2006 zeigt drei Kühltürme des ehemaligen Kohlekraftwerks Didcot in der Grafschaft Oxfordshire. Foto: John Cobb/Greenpeace
5 von 5
Das Handout von Greenpeace vom 03.11.2006 zeigt drei Kühltürme des ehemaligen Kohlekraftwerks Didcot in der Grafschaft Oxfordshire. Foto: John Cobb/Greenpeace

London (dpa) - Nach dem Einsturz eines stillgelegten englischen Kraftwerks suchen Rettungskräfte weiter nach drei Vermissten. Die Nacht zum Mittwoch hindurch waren Spezialisten mit Spürhunden in den bis zu neun Meter hohen Trümmern im Einsatz.

Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, die Suche sei schwierig und könne sich noch Tage hinziehen. Bei dem Unglück am Dienstag war mindestens ein Mensch ums Leben gekommen.

Das etwa zehn Stockwerke hohe Gebäude des ehemaligen Kraftwerks Didcot A westlich von London sei am Dienstag teilweise eingestürzt, "während ein beauftragtes Abrissunternehmen daran arbeitete", teilte die Energiefirma RWE npower mit, die zum deutschen RWE-Konzern gehört. Was die Ursache für das Unglück sei, werde derzeit ermittelt.

Thames Valley Police auf Twitter

RWE npower zu Didcot A

Mitteilung RWE npower

RWE npower auf Twitter

Pressemitteilung der Rettungskräfte

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im …
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.