Ist das der süßeste Hund der Welt?

+
Boo hat sein süßes Aussehen eigentlich einem Unfall beim Friseur zu verdanken

New York - Er ist weder ein Musiker, noch ein Schauspieler oder ein Fernsehstar. Dennoch hat Hund Boo fast zwei Millionen Fans bei Facebook. Aber das war erst der Anfang: Das süßeste Haustier der Welt hat noch einiges vor.

In diesen Youtube-Videos können Sie Boo in Aktion sehen:

Boo - der süßeste Hund der Welt

Boo - der süßeste und flauschigeste Hund aller Zeiten

Boo - der süßeste Hund der Welt liebt Shirts

"Eigentlich war die Facebook-Seite nur als Witz gedacht", sagt das Herrchen von Boo mit dem Pseudonym J.H. Lee. Doch als der Pomeranian immmer bekannter wurde wuchs die Anzahl der Fans stetig. Sogar Prominente twitterten über den Hund mit der sonderlichen Frisur, wie Sängerin Ke$ha, die behauptete "Boo sei ihr neuer Freund."

Dabei hat der Hund sein süßes Aussehen einem Unfall zu verdanken. Die Haare von Boo hatten sich so verknotet, dass sie abrasiert werden mussten. Das Ergebnis können nun alle auf Facebook und weiteren Internetportalen betrachten, auf denen immer wieder aktuelle Fotos von Boo, manchmal sogar in verschiedenen Kostümen, hochgeladen werden.

Ein Ende der "Boo-Mania" ist nicht abzusehen. Zu den stetig wachsenden Fanzahlen bei Facebook, erscheint demnächst auch ein Buch mit dem Titel "Boo, der süßeste Hund der Welt" auf dem Markt. Bei dem bisherigen Erfolg, steht außer Frage, dass auch dieses Projekt nichts anderes als ein Bestseller werden kann.

nam

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.