1. Startseite
  2. Welt

Fünf beeindruckend alte Menschen und ihre Geheimnisse

Erstellt:

Von: Luis Teschner

Kommentare

Die Bevölkerung wird immer älter, doch über 100 Jahre alt wird kaum jemand. Wer hält die Altersrekorde? Fünf außergewöhnliche Menschen im Profil.

Frankfurt am Main - Es gibt einen Club, bei dem man überhaupt nichts machen muss, um Mitglied zu werden. Wirklich gar nichts. Man muss einfach nur sehr, sehr lange altern. Sogenannte Supercentenarians sind Menschen, die über 110 Jahre alt werden oder wurden. Identifiziert, überprüft und validiert werden Supercentenarians von einer internationalen Vereinigung von Forschern namens Gerontology Research Group. Mit solch langen Lebensgeschichten haben diese außergewöhnlichen Menschen viel zu erzählen. Die Geheimnisse des Alterns werden intensiv erforscht und daher bleibt die wichtigste Frage natürlich: Wie haben die Herren und Damen es überhaupt in dieses hohe Alter geschafft?

Die älteste, lebende Person in Deutschland: Charlotte Kretschmann

Die älteste noch lebende Person in Deutschland ist mit über 112 Jahren Charlotte Kretschmann. Gegenüber dem SWR erzählt die Seniorin: „Wenn ich nicht mehr auf mein Äußeres achte, dann ist’s mit mir vorbei“. Eigener Aussage nach „wurschtelt sie immer weiter“ und ist auch mit 112 noch fit und aktiv.

Als Überlende zweier Weltkriege hat sie viel zu erzählen: Im Zweiten Weltkrieg floh sie in ihr späteres Zuhause Baden-Württemberg und fand dort mit der Hilfe des Roten Kreuzes ihren Ehemann wieder, der ebenfalls den Krieg überlebt hatte. Heute lebt sie in einem Altersheim in Kirchheim unter Teck. Eine andere Deutsche ist zwar deutlich jünger, aber für ihr Alter dennoch unfassbar aktiv: Gertrud Degener ist 84 und leitet immer noch ein Altersheim.

Der älteste Mann der Welt: Jiroemon Kimura

Der japanische Jiroemon Kimura gilt als der älteste Mann aller Zeiten; 2013 verstarb er in Kyoto im Alter von 116 Jahren. Bei seinem Tod war er der letzte noch lebende Mann, der im 19. Jahrhundert geboren war.

Jiroemon Kimura, der älteste Mann der Welt, stirbt 2013 im Alter von 116 Jahren.
Jiroemon Kimura, der älteste Mann der Welt, stirbt 2013 im Alter von 116 Jahren. © Kyotango City/dpa

Mit seiner Ehefrau Yae Kimura hatte er laut Spiegel sieben Kinder und sein langes Leben schreibt er dem Essen von kleineren Portionen zu (in Japan auch „hara hachi bu“ genannt).

Die zweitälteste Frau der Welt: Tanaka Kane

Erst kürzlich, am 19. April 2022, verstarb Kane Tanaka und bleibt so vorerst die zweitälteste Frau der Welt. Die Japanerin führte jahrelang mit Mann und Sohn ein Reiskuchengeschäft und spielte für ihr Leben gern das Brettspiel „Othello“.

Tanaka Kane lächelt drei Tage nach ihrem 117. Geburtstag.
Tanaka Kane lächelt drei Tage nach ihrem 117. Geburtstag. © Kyodo/dpa

Als Gründe für ihr langes Leben benannte die konvertierte Christin laut Times Now ihren Glauben, ihre Familie, Hoffnung und Matherätsel. Mit über 118 Jahren wurde sie die älteste Japanerin aller Zeiten.

Die älteste, noch lebende Frau der Welt: Lucile Randon

Seit dem Tod von Kane Tanaka ist Lucile Randon die älteste noch lebende Person der Welt. Die in Toulon, Frankreich, lebende Nonne mit dem Ordensnamen Schwester André gibt gegenüber Midi Libre ebenfalls Gott als Grund für ihr langes Leben an: „Der liebe Gott will mich nicht.“

Die Französin Lucile Randon ist mit 118 Jahren der älteste lebende Mensch der Welt.
Die Französin Lucile Randon ist mit 118 Jahren der älteste lebende Mensch der Welt. © Nicolas Tucat/dpa

Seit vielen Jahren ist die Französin blind und auf einen Rollstuhl angewiesen. 2021 wurde sie positiv auf Corona getestet, aber laut Euronews überstand sie die Krankheit weitgehend ohne Symptome. Als älteste Nonne der Welt erhielt sie einen von Papst Franziskus gesegneten Rosenkranz.

Die älteste Frau der Welt: Jeanne Calment

Trotzdem ist Lucile Randon nicht die älteste Französin der Welt. Diesen Titel trägt weiterhin Jeanne Calment, die einzige Person, die jemals über 120 Jahre alt wurde. Damit gilt sie als die älteste Person der Welt. Sie überlebte sowohl ihre Tochter als auch ihren Enkel, hatte Vincent Van Gogh laut Medium noch persönlich kennengelernt und wohnte bis fast zu ihrem 110. Geburtstag alleine. Weil Vereinsamung im Alter in unserer Gesellschaft ein immer größeres Problem darstellt, hat HNA einen Experten zu Tipps und Strategien dagegen befragt.

Jeanne Calment, die älteste Frau der Welt, posiert am 20.2.1997 im französischen Arles für die Fotografen.
Jeanne Calment, die älteste Frau der Welt, posiert am 20.2.1997 im französischen Arles für die Fotografen. © Georges Gobet/dpa

Im Altersheim habe Jeanne Calment dann nach einer strikten Routine gelebt, die Zigaretten und Portwein nach jeder Mahlzeit beinhaltete. Bekannt für ihren süßen Zahn, soll Jeanne Calment bis zu ihrem Tod im Jahr 1997 regelmäßig bis zu ein Kilogramm Schokolade pro Woche gegessen haben. (lute)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion