War es ein Racheakt?

Taliban enthaupten afghanischen Jungen

Kabul - Radikal-islamische Taliban haben offenbar einen zwölfjährigen Jungen verschleppt und dann enthauptet. Es gibt bereits erste Spekulationen zu den Hintergründen der Tat.

Ein zwölf Jahre alter Junge soll in Afghanistan von radikal-islamischen Taliban enthauptet worden sein. Die Aufständischen hätten den Jungen bereits vor zwei Tagen im Distrikt Pandschwai verschleppt und dann getötet, sagte ein Sprecher der Regionalregierung der südafghanischen Provinz Kandahar am Freitag. Der Leichnam sei am Donnerstag entdeckt worden. Als Hintergrund der Tat wird ein Racheakt vermutet.

Der Bruder des Jungen gehöre einer regierungstreuen Stammespolizei an, sagte der Sprecher. „Das ist der Grund für die Enthauptung.“ Die Taliban äußerten sich zunächst nicht. Am Montag hatte das Innenministerium den Taliban vorgeworfen, 17 Zivilisten in der Provinz Helmand enthauptet zu haben. Die Taliban bestritten das.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.