Tagelange Autobahn-Sperrung droht

Tanklaster auf A40 in Flammen: Fahrer alkoholisiert - erschreckende Ausmaße

Tanklastzug auf der A40 steht in Flammen: Feuerwehr im Großeinsatz vor Ort.
+
Ein Tanklastzug auf der A40 steht in Flammen: Die Feuerwehr war im Großeinsatz vor Ort.

Großeinsatz im Ruhrgebiet: Auf der A40 bei Mülheim/Ruhr hat am Donnerstag ein Tanklastzug mit 35.000 Litern Kraftstoff gebrannt. Der alkoholisierte Fahrer überlebte den Unfall schwer verletzt.

Mühlheim/Ruhr - Das hätte weitaus dramatischer enden können: Auf der A40 im Ruhrgebiet ist ein Tanklaster mit 35.000 Litern Kraftstoff in Flammen aufgegangen. Zuvor war es zu einem Unfall mit einem Pkw gekommen. Beide Fahrer können sich schwer verletzt vor den Flammen retten.

Es folgte am Donnerstag ein Großeinsatz der Superlative, berichtet wa.de*. Die Feuerwehren der umliegenden Städte rückten an, die Autobahn wurde weiträumig gesperrt. Der Tanklaster brannte vollständig aus, glücklicherweise kam es zu keiner Explosion. Das Ausmaß des Unglücks ist unglaublich*. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.