Tanklastzug fängt Feuer auf A67

+
Das völlig ausgebrannte Wrack eines Tanklastzuges auf der Autobahn 67 bei Pfungstadt in Hessen. Foto: Michael Ehresmann/Wiesbaden112.de

Pfungstadt (dpa) - Ein voll beladener Tanklastzug ist auf der Autobahn 67 nahe dem hessischen Pfungstadt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Der mit 36 000 Litern Diesel und Benzin beladene Lkw sei in der Nacht zu Freitag in ein Baustellenfahrzeug gekracht, teilte die Polizei in Darmstadt mit.

Drei Bauarbeiter wurden verletzt, konnten sich aber zusammen mit dem Lastwagen-Fahrer selbst in Sicherheit bringen. Die meterhohen Flammen erfassten auch das Baustellenfahrzeug und die angrenzende Böschung.

Die Feuerwehr rückte mit einem großen Aufgebot an und löschte die Flammen. Die Autobahn musste in beide Richtungen gesperrt werden. Die verbliebenen 5000 bis 6000 Liter Kraftstoff würden aus dem verunglückten Tanklastwagen abgepumpt.

An der Unfallstelle wurde die Fahrbahn durch das Feuer so stark beschädigt, dass sie erneuert werden muss. Es ist laut Polizei unklar, ob dies noch vor dem Wochenende möglich ist. Die Unfallursache soll nun von einem Gutachter ermittelt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.