Filmreifer Einsatz für Weihnachtsbaum

Ladendetektiv klammert sich an fahrendes Auto

+
Ein Ladendetektiv hat für einen Weihnachtsbaum seine Gesundheit riskiert.

Weimar - Filmreifer Einsatz für den Weihnachtsbaum: Um einen Dieb zu stoppen, hat sich ein Ladendetektiv in Weimar sogar auf das mit einer Tanne beladene, fahrende Auto gestürzt und festgeklammert.

Für einen Weihnachtsbaum hat ein Ladendetektiv in Weimar seine Gesundheit riskiert. Der Aufpasser in einem Weimarer Baumarkt versuchte einen Tannendieb zu stoppen, der mit dem Auto davonbrauste. Der Detektiv hielt sich an dem Wagen fest, musste schließlich aber abspringen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der Dieb die Aufforderung, den Kauf des bereits verladenen Baums nachzuweisen, ignoriert. Er sei eingestiegen und habe die Fahrerin zum Losfahren veranlasst. Um das zu verhindern, sei der 44-jährige Detektiv mit den Beinen eingestiegen und habe sich an der Dachreling festgehalten. Nach wilder Fahrt musste er ohne den Baum abspringen. Er verletzte sich am Knie. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

dpa

Die beliebtesten Grünpflanzen

Die beliebtesten Grünpflanzen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.