Boston

Taxifahrer verletzt zehn Kollegen mit seinem Auto

+
Das Unglückstaxi wird in Boston abtransportiert. Foto: Kenneth Martin

Ein Taxichauffeur fährt in eine Gruppe von Kollegen, es gibt mehrere Verletzte. Die Polizei spricht von einem Unfall.

Boston (dpa) - Ein Taxichauffeur ist in der US-Stadt Boston in eine Gruppe von Kollegen gefahren und hat zehn von ihnen verletzt. Das berichteten Medien unter Berufung auf die Staatspolizei von Massachusetts.

Demnach gehen die Behörden davon aus, dass es sich um einen "tragischen Unfall" handelt. Es gebe keine Hinweise auf eine absichtliche Tat, der Fahrer sei seinen Kollegen als freundlicher Mann bekannt.

Dem Sender CNN zufolge verwechselte der 56-Jährige vermutlich die Bremse mit dem Gaspedal, fuhr über eine Bordsteinkante und in ein Gebäude. Die Polizei habe ihn unmittelbar nach dem Zwischenfall vernehmen können, der sich am Montagmittag (Ortszeit) in der Nähe eines Taxi-Parkplatzes am Logan Airport ereignete. Dort verbringen Taxichauffeure an Tischen ihre Pausen.

New York Times

CNN

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.