ADAC Taxitest 2011: Drei deutsche Städte unter den Top Fünf

München - Der ADAC hat 2011 zum ersten Mal einen europaweiten Taxitest durchgeführt. Erfreulich: Gleich drei deutsche Städte sind unter den Top Fünf. Wer gewonnen hat:

Testverlierer ist die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Grund: Zwei Taxler verweigerten die Fahrt und vier von zehn Fahrern fuhren einen Umweg von bis zu 150 Prozent.

Der Taxitest 2011: Die Ergebnisse im Überblick

Der Taxitest 2011: Die Ergebnisse im Überblick

Überraschend: Gut muss nicht unbedingt teuer sein. Beim Testsieger Barcelona kostet die 7-km-Fahrt 10,92 Euro, in Zürich (Platz 15) hingegen 31,35 Euro.

Getarnt als Geschäftsmann waren die Tester von Mai bis Juni auf fünf typischen Routen unterwegs. Jede Strecke wurde zweimal befahren, einmal tagsüber, einmal nachts. Ausgestattet waren sie dabei mit Trolley und GPS-Gerät, das neben der Geschwindigkeit auch die tatsächlich gefahrene Route aufgezeichnet hat.

ms

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.