"Sehr weitreichender Ausfall"

Störung behoben: Sparkassen-Automaten funktionieren wieder

+
Bei vielen Sparkassen-Automaten in ganz Deutschland geht seit Freitagmorgen nichts mehr.

Köln - Viele Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland sind seit Freitagmorgen ausgefallen. Grund dafür ist eine technische Panne in einem Rechenzentrum.

Update: Die Störung an Tausenden Geldautomaten der Sparkassen in Deutschland ist behoben. Wie ein Sprecher des Automatenbetreibers Finanz Informatik in Frankfurt am Freitagnachmittag sagte, werfen die Automaten wieder Geld aus. Am Vormittag hatte eine „recht flächendeckende Netzwerkstörung“ mehrere Tausend Geldautomaten im Rheinland, Bremen, Saarland, Rheinland-Pfalz oder Baden-Württemberg lahmgelegt. Die erste Fehlermeldung ging am Morgen gegen 7.00 Uhr bei dem zentralen IT-Dienstleister der Sparkassen ein, sagte ein Sprecher. Die Geräte spuckten stundenlang weder Geld noch Kontoauszüge aus, auch Überweisungen waren unmöglich.

Technischer Fehler sorgte für Panne

Nach Angaben der Betreiberin der Sparkassen-Automaten, der FinanzInformatik in Frankfurt/Main, handelt es sich um eine „recht flächendeckende“ Netzwerkstörung mit seinem „sehr weitreichenden Ausfall“ von Geldautomaten.

Betroffen sind danach die Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bremen, Saarland und das Rheinland in Nordrhein-Westfalen. Die FinanzInformatik arbeite mit Hochdruck daran, die Störung zu beheben. Das Online-Banking sei von der Störung nicht betroffen, sagte ein Sprecher der Stadtsparkasse KölnBonn.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.