Auktion mit Folgen

Teenager ersteigern Drogen-Auto - Gefängnis

Mexiko-Stadt - Weil in ihrem Auto ein Kokainpaket gefunden worden war, befinden sich zwei US-Teenager befinden sich in Mexiko in Haft. Dabei sind die beiden offensichtlich unschuldig. 

Auf dem Weg zu einem Fußballspiel waren Sergio Torres Duarte (18) und sein 19-jähriger Freund Julio Cesar Moreno im November vergangenen Jahres von einer Polizeistreife in der Nähe von Mazatlan angehalten worden. Der Beamte führte eine Routineuntersuchung des Wagens der beiden Teenager durch - und fand dabei zu deren Entsetzen ein Päckchen, das ein weißes Pulver enthielt: Ein Kilo Kokain war unter dem Armaturenbrett versteckt. 

Die beiden Teenager waren vollkommen ahnungslos, denn sie hatten den blauen Toyota Sienna gut ein halbes Jahr zuvor bei einer Auktion der US-Zollbehörde in Texas ersteigert. Das berichtet die US-Onlineseite "Salon" unter Berufung auf die Associated Press.

Obwohl sie ihre Unschuld beteuerten, wurden die beiden jungen Männer verhaftet und wegen Drogenschmuggels ins Gefängnis gesteckt. Torres' Vater fand heraus, dass das Auto 2011 von der texanischen Polizei konfisziert worden war. Ursprünglich hatten Kriminelle in ihm fünf Päckchen der Droge transportiert, eines davon hatte die Ermittler dann aber offensichtlich aus Versehen im Wagen gelassen, bevor er zur Auktion zugelassen worden war.

Die Behörden gaben jetzt auf Nachfrage offiziell zu, dass es sich so abgespielt haben könnte. Das US-Justizministerium wollte den Fall nicht kommentieren.

hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.