Teneriffa: Frau im Supermarkt geköpft

+
Wachleute verhafteten einen Obdachlosen, der zuvor im Supermarkt eine Frau enthauptet hatte.

Madrid - Horror auf Teneriffa: Eine Frau wurde von einem Obdachlosen im Supermarkt enthauptet. Der Täter wurde von Wachleuten festgenommen, als er mit dem Kopf in der Hand fliehen wollte.

Ein offenbar geistesgestörter Mann hat auf Teneriffa eine Frau enthauptet und ist mit dem Kopf in der Hand durch eine Straße der Urlauberhochburg Los Cristianos gelaufen. Der 28-Jährige Bulgare wurde wenig später festgenommen.

Wie die spanische Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Mann auf der Kanaren-Insel in einem Supermarkt ein Messer gestohlen und damit eine britische Kundin angegriffen. Das Opfer suchte er sich willkürlich aus. Der Täter schnitt der 60-Jährigen den Kopf ab und lief damit ins Freie.

Mehrere Passanten nahmen die Verfolgung auf. Augenzeugen berichteten, der Mann sei auf der Flucht ins Stolpern geraten, so dass der Kopf der Frau über das Pflaster gerollt sei. Der 28-Jährige wurde wenig später von Polizisten festgenommen.

Mutmaßlicher Täter war vor Ort bekannt

José Alberto González Reverón, Bürgermeister der Kreisstadt Arona, sagte, der Verbrecher sei in der Vergangenheit schon häufiger wegen verschiedener Delikte straffällig geworden. Der Mann sei offenbar geistesgestört. Er habe zuletzt als Bettler in einem verlassenen Haus gelebt.

Der spanische Rundfunk meldete, bei dem Opfer handele es sich offenbar um eine Britin. “Wir haben Kenntnis von den Berichten vom Tod einer britischen Staatsbürgerin und untersuchen die Angelegenheit mit Nachdruck“, sagte ein Sprecher des britischen Außenministeriums in London.

Die Tat ereignete sich in der im Süden gelegenen Stadt Arona, etwa 15 Kilometer nördlich des Touristenzentrums Los Cristianos.

dpa/dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.