Während Feierlichkeiten am Wochenende

Terroralarm in Großbritannien: ISIS plant Anschlag auf Queen

+
Terrorgefahr in Großbritannien: Angeblich plant ISIS einen Anschlag auf die Queen, hier mit Prinz Charles.

London - Queen Elizabeth II in Gefahr: Dschihadisten planen offenbar einen Terroranschlag in Großbritannien, wenn am kommenden Wochenende die Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkrieges stattfinden.

Das berichtet bild.de und beruft sich auf die britische Zeitung Daily Mail. Polizei und MI5 arbeiten demnach bereits mit Hochdruck daran, die Königin und die vielen tausend Gäste, die am Wochenende in London erwartet werden, vor der Gefahr durch ISIS zu schützen.

Am Samstag wird in der britischen Hauptstadt der so genannte VJ Day gefeiert, was "Victory in Japan", also "Sieg in Japan" heißt. Angeblich wollen die Dschihadisten eine Bombe in der Art hochgehen lassen, wie sie auch beim Boston Marathon verwendet worden ist.

Die Daily Mail berichtet weiter, dass nicht nur die Queen, sondern auch Prinz Charles in Gefahr ist. Beide begleiten am Wochenende den britischen Premierminister David Cameron, wenn er die etwa 1000 ausgewählten Veteranen bei den Feierlichkeiten in Westminster Abbey auszeichnet. Zuvor findet eine Zeremonie am Trafalgar Square statt. Gleichzeitig werden tausende Menschen in der Londoner Innenstadt erwartet. Laut Bild ist die Königin von England bereits informiert, auch die Beamten von Scotland Yard sind schon in höchster Alarmbereitschaft.

pak

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.