25.000 Euro Schaden

Teures Missgeschick - Seniorin demoliert Autowaschanlage

Eine Schneise der Verwüstung hat eine Seniorin beim Autowaschen an einer Tankstelle in Bonn hinterlassen. Aber, es war wirklich nur ein Versehen!

Bonn -  Die 81-Jährige habe sich nach dem fertigen Waschprogramm nicht getraut, den Wagen rückwärts aus der Waschanlage zu setzen und einen Mitarbeiter um Hilfe gebeten, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Zu diesem Zweck wollte die alte Dame vom Fahrersitz auf den Beifahrersitz klettern. Dabei geriet sie versehentlich mit dem Fuß auf das Gaspedal. Da der Rückwärtsgang an ihrem Automatikfahrzeug schon eingelegt war, schoss der Wagen rückwärts zurück. 

25.000 Euro Schaden

Die Waschstraße wurde dabei schwer beschädigt. Anschließend krachte das Auto noch gegen zwei weitere Wagen, die abgeschleppt werden musste. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 25.000 Euro, verletzt wurde bei dem Vorfall am Samstag niemand.

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

dpa

Rubriklistenbild: © obs/TÜV SÜD AG/Conny Kurz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.