Ein Blick zurück

Die Themen der Woche: Das wurde auf HNA.de gelesen

+
Polizisten stehen am Dienstag vor dem geschlossenen Stadion in Hannover und sperren den Bereich ab. Nach den Terroranschlägen von Paris wurde das Spiel kurzfristig abgesagt, das bereits geöffnete Stadion wurde evakuiert.

Mehr als 1500 Artikel gehen jede Woche auf HNA.de online. Wir blicken in unseren Top 10 auf die Woche zurück. Dieses Mal mit dabei: die Länderspiel-Absage und ein rabiates Paar.

1. Länderspiel-Absage nach Hinweis auf drohenden Anschlag: Wie ein HNA-Redakteur die Ereignisse in Hannover erlebte

Als das Länderspiel in Hannover am Dienstagabend abgesagt wird, ist HNA-Redakteur Florian Hagemann im Stadion und erlebt die Evakuierung hautnah. Zum Artikel

2. Not an der Fleischtheke: Metzger im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe schließt

Kunden gab es genug, der Umsatz war gut. Und trotzdem macht die Landmetzgerei Krüger&Wiegand ihre Filiale im Kurbezirk von Bad Wilhelmshöhe Ende des Monats zu. Zum Artikel

3. Anschlag in Göttingen bei Facebook angekündigt - Polizei: "Das ist Fake"

Plante ein Terrorist einen Anschlag in Göttingen? Eine Facebook-Warnung, die im sozialen Netzwerk seit Montag verbreitet wurde, sorgte für Unruhe in Südniedersachsen. Zum Artikel

4. Kasseler Weihnachtsmarkt findet wie geplant statt

„Der Kasseler Weihnachtsmarkt wird grundsätzlich stattfinden“, sagte Polizeisprecher Torsten Werner am Mittwoch. Daran habe auch die Terrorwarnung in Hannover und die Absage des Fußballspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden nichts geändert. Zum Artikel

5. Spangenberger Reitturnier fällt 2016 aus

Schlechte Nachrichten aus Spangenberg: Das traditionsreiche internationale Reitturnier wird im nächsten Jahr nicht stattfinden. Zum Artikel

6. Umtausch abgelehnt: Paar schlägt in Bad Wildungen Verkäuferinnen nieder und flüchtet

Mit Faustschlägen gegen zwei Frauen endete in einem Bekleidungsgeschäft in Bad Wildungen der Versuch eines Pärchens, eine Tasche umzutauschen. Die Polizei fahndet nun nach dem unbekannten Paar. Zum Artikel

7. Unbekannte überfallen neu eröffnetes Hotel Freigeist in Einbeck

Mit vorgehaltenem Messer haben zwei Täter in der Nacht zu Mittwoch den 28-jährigen Nachtportier des Hotel Freigeist in Einbeck gezwungen, ihnen das Geld aus einem Tresor zu übergeben. Zum Artikel

8. Terror in Paris: Mutmaßlicher Drahtzieher Abdelhamid Abaaoud ist tot

Der als mutmaßlicher Drahtzieher der Anschläge von Paris gesuchte Abdelhamid Abaaoud ist bei der Polizeiaktion nördlich der französischen Hauptstadt getötet worden. Zum Artikel

9. Fritzlarer Hospital: Die Geburtshilfe ist gesichert

Die Gynäkologie und Geburtshilfe im Hospital bleiben bestehen. Diese gute Nachricht verkündete Barbara Gawliczek, Geschäftsführerin der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar. Zum Artikel

10. Technischer Defekt war Ursache für Explosion in der Nordstadt

Der Ermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo haben die Ursache für die Explosion gefunden, bei der in der Nacht zum Samstag ein Haus in der Nordstadt völlig zerstört worden ist. Zum Artikel

Jede Woche veröffentlicht die Onlineredaktion der HNA an dieser Stelle ihren Wochenrückblick. Über Feedback über die Kommentarfunktion oder per Email an online@hna.de freuen wir uns.

In den sozialen Netzwerken können Sie sich mit uns vernetzen auf Facebook, Twitter, WhatsApp, YouTube, Instagram, Pinterest und Google+.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.