Tief "Myrna" bringt Wolken und Regen

Das war's erstmal mit dem Frühling

+
Warm aber grau: Spaziergänger am Ufer des Bodensees. 

Offenbach - Mit dem Frühling war's das erstmal. In den nächsten Tagen dominieren Wolken über Deutschland. Nur im Osten und Süden erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) noch einmal Höchstwerte von mehr als 20 Grad, im Westen kommt schon Tief "Myrna" näher.

"An der Nordsee und entlang des Rheins bleibt es regnerisch bei Temperaturen, die teilweise nur noch bei 10 Grad liegen", sagte Meteorologe Robert Hausen.

Zum Mittwoch lenke "Myrna" erwärmte Polarluft nach Deutschland. Dann sollen die Temperaturen überall höchstens 15 Grad erreichen. Am Donnerstag und Freitag sind meist nicht mehr als 10 Grad drin. Dazu regnet es immer wieder, ab und zu scheint die Sonne. "Wir erreichen normales Temperaturniveau", sagte Hausen.

Dass es am vergangenen Wochenende nicht überall strahlenden Sonnenschein gab, liege an dem Sahara-Staub, den Wind und Wolken nach Deutschland trugen. Der Hochnebel im Westen und in der Mitte sei hartnäckiger gewesen als erwartet, und der Wüstenstaub habe die Atmosphäre getrübt.

Zu Wetterbericht in Ihrer Region geht es hier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.