Regen und Gewitter bis Sonntag

Tief "Sabine" kommt mit Gewittern - Region bleibt von Unwetter verschont

Kassel. Regenschauer, Blitz und Donner beenden die sommerlichen Tage. Ausläufer von Tief "Sabine" verdrängten am Samstag die feuchtwarme Mittelmeerluft in Nordhessen und Südniedersachsen. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Gewitter und starkem Regen - die Region blieb vom Unwetter größtenteils verschont.

Aktualisiert um 20.15 Uhr.

Ab Samstagnachmittag sollten in der Region Gewitter mit Starkregen auftreten. Auch vor Hagel sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h warnte der Deutsche Wetterdienst.

Die Feuerwehr Kassel und das Polizeipräsidium Kassel hatten bis zum Samstagabend noch keine Einsätze im Zusammenhang mit dem aufziehenden Unwetter. Lediglich auf der Autobahn sei wegen möglicher Wasserglätte Vorsicht geboten.

In Morschen musste wegen des Unwetters am Samstagnachmittag die B83 zeitweise voll gesperrt werden: Wolkenbruchartige Regenfälle hatten dort für Überflutungen gesorgt.

Andere Landkreise in Nordhessen und Südniedersachsen blieben vom Unwetter verschont.

In der Nacht zu Sonntag soll es weiterhin regnen und gelegentlich Gewitter geben, meldete der Deutsche Wetterdienst am Samstag. In der Nacht und am Sonntagmorgen liegen die Sichtweiten, vor allem in Berglagen, teils im Nebelbereich unter 150 Meter. 

Der Wettertrend für die Region:

Am Sonntag setzt sich von Westen her etwas kühlere Luft durch, die Temperaturen sinken auf 14 Grad.  Es bleibt stark bewölkt, teilweise kann es auch noch kräftigen Regen mit Gewittern geben.

Zu Wochenbeginn wird sich das Wetter kaum ändern: Es bleibt bewölkt und regnerisch, meldet der Deutsche Wetterdienst. (jbg)

Mehr zum Wetter in der Region finden Sie hier.

Die Wetterwarnungen vom Samstag:

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.