Tierische Anpassung: Die Katzen und die Sommerzeit

Achtung: Die Uhr wird vorgestellt. Foto: nh

Abends bleibt es länger hell, morgens erst mal wieder länger dunkel: Wenn Ende März die Uhr eine Stunde nach vorn gestellt wird, muss sich das Gewohnheitstier Katze erst einmal umgewöhnen. Die üblichen Fresszeiten verschieben sich plötzlich.

„Katzen haben eine ganz gut ausgeprägte ‚innere Uhr‘ und schätzen ihre Gewohnheiten wie zum Beispiel die pünktliche Mahlzeit. Dabei fallen Zeiten von einer Stunde aber nicht so ins Gewicht, dass nun gleich die totale Verwirrung ausbricht“, erklärt Katzenexpertin und Ratgeberautorin Brigitte Eilert-Overbeck aus Hamburg. „Am besten macht der Katzenhalter kein großes Aufheben davon.“

Während die Umstellung auf Sommerzeit für die Katze eher von Vorteil ist, da sie ihr Frühstück eine Stunde früher als üblich serviert bekommt, ist es in der Winterzeit in den ersten Tagen nach der Zeitumstellung etwas schwieriger – auch für den Menschen:

Etwas ungeduldiger

Die Erfahrung zeige, dass Katzen im Winter etwas empfindlicher auf die Änderung der Gewohnheiten reagieren und ihren Menschen vor Hunger und Ungeduld schon mal ein paar Tage zum Aufstehen antreiben können. Da reiche das Repertoire vom lauten Miauen über unaufhörliches Schnurren bis zum Hopsen auf dem Bett, schreibt der Pressedienst IVH.

Übrigens: Wer auch bei der Umstellung zur Sommerzeit Irritationen bei seinen Samtpfoten befürchtet, kann einfach über ein paar Tage hinweg die Fütterungszeiten um 10 bis 15 Minuten vorziehen, so gewöhnen sich die Tiere langsam um. (yma)

Weitere Infos gibt es online unter www.ivh-online.de.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.