Ungewöhnliche Erfrischung

Die Tiger im Frankfurter Zoo schwören auf Blut-Eis

+
Tiger stehen auf Blut-Eis.

Ed von Schleck? Nogger Choc? Magnum? Interessiert die Tiger im Frankfurter Zoo nicht. Die Raubkatzen mögen's lieber blutig: Bei Temperaturen über 30 Grad gönnen sie sich 'nen Klumpen Ziegenblut-Eis.

Frankfurt schwitzt: Die Temperaturen klettern weit über die 30-Grad-Marke. Das macht nicht nur den Menschen in der Stadt zu schaffen, sondern auch den Tieren.

Den Menschen nicht ganz unähnlich schlecken die Tiger im Frankfurter Zoo gerne mal ein Eis. Wo Menschen allerdings auf Erdbeer, Vanille, Schoko oder Zitrone setzen, haben die Raubkatzen eine ganz klare Präferenz: Nach Blut soll's schmecken, und bestenfalls sind auch ein paar Bröckchen drin.

Ein Video von der ungewöhnlichen Raubtier-Fütterung finden Sie bei 

fnp.de*

.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.