Opa fand leblose Hannah im Garten

Todes-Drama bei den Großeltern: Kind beim Schaukeln stranguliert

Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Mittwoch in Brandenburg an der Havel. Die vierjährige Hannah starb im Garten ihrer Großeltern, nachdem sie sich beim Schaukeln stranguliert hatte. 

Brandenburg - Am Tag des Unglücks war die vierjährige Hannah zusammen mit ihrem kleinen Bruder Leonard (1) bei Oma und Opa in Brandenburg an der Havel zu Besuch, dies berichtet bild.de. Für wenige Minuten hielt sich das Mädchen allein im großen Garten der Großeltern auf, alds es zu dem Todes-Drama kam, so der Bericht. 

Als der Großvater nach einigen Minuten in den Garten ging um nach Hannah zu sehen, war es schon zu spät. Hannah habe leblos  auf der Schaukel gekauert, heißt es. Der Großvater brachte sie sofort ins Haus, wo er zusammen mit der Großmutter händeringend versuchte, die kleine Hannah wieder zu beleben. 

Die dramatischen Rettungsversuche mit Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung blieben jedoch erfolglos. Auch ein herbeigerufener Notarzt konnte nichts mehr für Hannah tun, so der Bericht.

Wie es zu dem fürchterlichen Unglück kommen konnte, scheint bislang unklar. Die zuständige Staatsanwaltschaft Potsdam hat die Ermittlungen aufgenommen.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.