Tödliches Versehen: Vater vergisst Baby im Auto

Kopenhagen - Ein Baby ist in Dänemark im Auto der Eltern gestorben, weil der Vater es auf dem Weg zur Arbeit vergessen hat.

Wie die Polizei in Kopenhagen am Freitag bestätigte, blieb das ein Jahr alte Mädchen während der gesamten Arbeitszeit des 29-Jährigen auf seinem Autositz angeschnallt und starb an den Folgen extremer Hitze und Durst.

Der Vater ging sieben Stunden seiner Arbeit im Kopenhagener Vorort Lyngby nach, bis die Mutter am Nachmittag anrief. Sie wollte die jüngste Tochter aus ihrer Kinderkrippe abholen und fand sie nicht vor. Jetzt fiel dem Mann ein, dass er erst die dreijährige Schwester im Kindergarten abgeliefert, danach aber die jüngere Tochter vergessen hatte. Er lief zum Parkplatz und fand das Mädchen bewusstlos im Auto .

Alle Wiederbelebungsversuche des Rettungsdienstes blieben erfolglos. Die Polizei nahm den Vater vorübergehend wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung fest. Nach seiner Freilassung wurde er ebenso wie die Mutter zur psychiatrischen Betreuung in das Kopenhagener Reichshospital gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.