in Richtung Frankfurt

Tödlicher Crash an Stauende auf A3 - Mann stirbt noch am Unfallort

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 in NRW ist ein Autofahrer tödlich verunglückt.

Siegburg - Der 47-Jährige sei am Dienstagabend auf einen Kleintransporter aufgefahren, der an einem Stauende gehalten hatte, berichtete die Polizei. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Der 47-Jährige starb noch am Unfallort, der Fahrer des Transporters blieb unverletzt. 

Die A3 in Richtung Frankfurt war noch am späten Abend zwischen dem Kreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Siebengebirge/Königswinter wegen der Bergungsarbeiten gesperrt.

Bei einem heftigen Unfall auf der A99 hatte ein Münchner wohl mehr als einen Schutzengel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.