Dramatische Szenen im Zentrum

Tote nach Explosion in Pariser Parkhaus

+
Die Helfer suchen nach einem Vermissten.

PAris - Ein lauter Knall, kurz darauf eine schwarze Rauchwolke: Eine Explosion erschüttert am Freitag das Zentrum von Paris . Mehrere Menschen sterben. Terrorbefürchtungen bestätigen sich aber nicht.

Eine schwere Explosion in einem Pariser Parkhaus hat mindestens drei Menschen in den Tod gerissen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam es am Freitag bei Arbeiten an einem Heizöltank im ersten Untergeschoss zu dem Unglück. Vermutlich hatten sich Dämpfe entzündet. Neben den Todesopfern gab es einen Schwerverletzten. Ein Mensch wurde zunächst noch vermisst. Helfer suchten mit Hunden.

Anwohner berichteten Journalisten vor Ort von dramatischen Szenen. „Das Gebäude hat gebebt. Ich dachte zuerst an ein Attentat“, zitierte die Tageszeitung „Le Parisien“ online einen Nachbarn. Vom Fenster aus habe er dann einen sichtbar schwer verletzten Mann auf dem Bürgersteig sitzen sehen. Ein anderer Anwohner berichtete dem TV-Sender BFM von einer großen schwarzen Rauchwolke, die nach dem Unglück aus dem Gebäude im 10. Arrondissement gekommen sei.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.