Totes Baby in Schleswig-Holstein entdeckt

Kiel - In Schleswig-Holstein ist ein toter Säugling entdeckt worden - angeblich in einer Tiefkühltruhe. Das tote Baby habe schon länger in der Truhe gelegen.

In Schleswig-Holstein ist ein toter Säugling entdeckt worden - angeblich in einer Tiefkühltruhe. Die Flensburger Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag den Fund, nannte aber keine weiteren Details. Die Leiche könnte schon seit Jahren eingefroren gewesen sein. Medienberichten zufolge wurde die Babyleiche in einem Mehrfamilienhaus im Kreis Schleswig-Flensburg gefunden. Demnach war der Hausbesitzer am Wochenende auf das tote Kind gestoßen, als er eine Tiefkühltruhe ausräumte. Laut NDR 1 Welle Nord wird der Leichnam in Kiel obduziert. Eine Stellungnahme dazu gab es vom Rechtsmedizinischen Institut nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.