Absperrung mit Auto durchbrochen

Schüsse bei Tour de France: 16-Jähriger stellt sich

+
Die Sicherheitsmaßnahmen bei der Tour de France waren besonders streng.

Paris - Ein 16-Jähriger soll am Steuer des Autos gesessen haben, das am Sonntag in Paris eine Absperrung für die Tour de France durchbrach und auch durch Schüsse der Polizei nicht gestoppt werden konnte.

Der Jugendliche stellte sich in der Nacht auf Montag der Polizei, wie Justizvertreter sagten. Er gab an, der Fahrer des Wagens gewesen zu sein, was die Ermittler nachprüfen wollten. Ebenfalls in der Nacht auf Montag stellte sich ein weiterer mutmaßlicher Fahrzeuginsasse. Ein Krankenhaus in einem Pariser Vorort informierte zudem die Polizei, dass eine durch einen Schuss an der Brust verletzte Frau operiert worden sei, die vermutlich ebenfalls im Auto saß. Unklar war zunächst, ob die Frau durch eine Polizeikugel verletzt wurde.

Der Vorfall hatte am Sonntagmorgen für Aufregung gesorgt, Stunden vor der Zieleinfahrt der Tour de France in Paris. Ein Autofahrer rammte zunächst einen anderen Wagen und fuhr davon, als Polizisten ihn kontrollieren wollten. Er durchbrach dann eine für die Tour de France errichtete Absperrung am Concorde-Platz in der Pariser Innenstadt. Polizisten eröffneten das Feuer auf den Wagen, konnten ihn aber nicht stoppen. Das Auto wurde später verlassen aufgefunden, laut Zeugen flüchteten zwei Männer und zwei Frauen aus dem Fahrzeug.

Seit den Anschlägen vom Januar herrscht in Paris die höchste Terrorwarnstufe, für die Zieleinfahrt der Tour de France waren besonders strikte Sicherheitsmaßnahmen getroffen worden. Ermittlern zufolge gab es aber vermutlich keinerlei Verbindung zwischen dem Vorfall und der Tour de France.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.